Insgesamt neun Sitze hält der Ford Transit für uns bereit. Ausreichend Platz für Fahrten zu Auswärtsspielen oder zum Trainingslager. Dabei soll das Fahrzeug vor allem der Jugend zugutekommen. Ein Vereinsbus hatte sich bereits in der Vergangenheit bewährt, denn gemeinsame Fahrten machen nicht nur Spaß, sondern schonen nebenbei auch noch die Umwelt und den Geldbeutel.

Olaf Peter und Kai Müller nahmen den Ford vor kurzem in Empfang. Seitdem steht der Wagen grundsätzlich allen Mitgliedern zur Verfügung.

Noch präsentiert sich der Transporter in einem schlichten metallic-anthrazit Look. Sponsoren sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Logos einen Platz auf den großen Werbeflächen zu sichern.

Ein neues Fahrzeug musste her, nachdem der alte Vereinsbulli bei einem Einbruch gestohlen worden war. Unbekannte hatten sich im Sommer gewaltsam Zugang zum Sportzentrum verschafft und den Schlüssel entwendet. Anschließend sind sie mit dem auffälligen Fahrzeug geflüchtet.

Obwohl der Wagen mit seinen zahlreichen Sponsorenlogos einen hohen Wiedererkennungswert hatte, blieb das Fahrzeug verschwunden. Etwa ein halbes Jahr später wurden Bielefelder Polizeibeamte auf das Fahrzeug aufmerksam. Es stand in Bielefeld an der Haltestelle Milse auf einem Park and Ride Parkplatz. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass der Wagen als gestohlen gemeldet worden war.

Alles Weitere regelte die Versicherung, weswegen der Verein über den Fund zunächst nicht in Kenntnis gesetzt wurde. Dementsprechend überrascht war eine Sportlerin des Vereins, als sie auf der A2 den Bulli mit den bekannten TuS – und Sponsorenlogos sah. In scheinbar tadellosem Zustand fuhr er auf der Ladefläche eines Abschleppwagens mit. Ein Foto, vom Beifahrersitz geschossen, machte im Verein schnell die Runde.

Mittlerweile waren die Bemühungen um einen neuen Vereinsbus weit vorangeschritten und der Vorstand entschied sich für das neue Modell. Dennoch waren alle erleichtert darüber, dass der alte Bulli nun wieder einen rechtmäßigen Besitzer hat.